Vortrag zum Thema „Windenergieanlagen und Schall“ der BI

Die Bürgerinitiative WINDPARK-ADe hat sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema „Gesundheitsgefährdung durch von WEA´s ausgehendem Schall“ beschäftigt. Dabei wurden Parteien, Kommunal- und Gemeindepolitiker sowie interessierte Bürger in zahlreichen Vorträgen umfangreich informiert. Eine „Kurzform“ dieser Vorträge wollen wir nun auf unserer Homepage veröffentlichen.

Neben einem kurzen Abriss zum Thema Schall und allgemeinen Informationen zum geplanten Windpark Ahlum-Dettum beinhaltet dieses Dokument auch die Ergebnisse der von der Bürgerinitiative WINDPARK-ADe erstellten Abstandsberechnungen zwischen Windrädern und Wohnbebauung. Bei diesen Berechnungen handelt es um die Anwendung von Messdaten aus einem existierenden Windpark bei Nauen auf die zur Zeit in Überarbeitung befindliche DIN 45680:2011-08. Diese Norm (in der zur Zeit noch gültigen Fassung DIN 45680:1997-03) ist bereits heute für die Genehmigung von Windkraftanlagen maßgeblich.

Die Ergebnisse dieser Berechnungen der Bürgerinitiative WINDPARK-ADe zeigen daher keine „willkürlich selbst erdachten“ Mindestabstände zu Windrädern und sollen auch nicht als „Panikmache“ bewertet oder heruntergespielt werden. Es handelt sich schlicht und ergreifend um mathematische Berechnungen, anhand neutral ermittelter Messdaten und einer in Zukunft für die Genehmigung bindender DIN-Norm. Weder Messdaten, noch DIN-Norm sind von unserer Bürgerinitiative in irgendeiner Weise beeinflussbar! Die Berechnungen wurden und werden aktuell von verschiedenen Seiten überprüft.

Dem ZGB liegen die Berechnungen seit August 2012 vor. Zwar beteuert man von Seiten der Verwaltung stetig, dass keine Gefahren durch Schall von den Windrädern ausgehen. Eine konkrete Stellungnahme zu den Berechnungen der Bürgerinitiative gab es jedoch auch von dieser Seite bis heute nicht.

Die Kurzform der Vorträge können Sie herunterladen: PDF-Datei

Bookmark the permalink.

Comments are closed.