Stellungnahme an den ZGB

Hiermit veröffentlichen wir die Stellungnahme an den ZGB im Rahmen der geplanten Ausweisung von Windpotentialflächen von unserem Mitglied Jürgen Koch. Das schreiben beinhaltet weitere Aspekte, die gegen eine Ausweisung der Windpotentialfläche AHLUM-DETTUM sprechen. (Bitte auf das nachfolgende Bild klicken)

Vorschau-Stellungsnahme-Koch

Eingabe an den Ortsrat Ahlum

Zur Stellungnahme der Stadt Wolfenbüttel zur geplanten Ausweisung der Windpotentialfläche zwischen Ahlum, Apelnstedt, Dettum und Volzum hat die Bürgerinitiative WINDPARK-ADe die folgende Eingabe an den Ortsrat Ahlum anlässlich der Ortsrat-Sitzung in Ahlum am 19. November gemacht (bitte auf das Bild klicken):

EIngabe Ortsrat Ahlum

Offener Brief von Hr. Kroschinsky aus Ahlum

Am 12.02.2012 erhielten wir eine E-Mail von Hr. Edwin Kroschinsky aus Ahlum

Sehr geehrter Herr Palandt
aus der Braunschweiger Zeitung (8.2.)  entnehme ich ihre Aussage, das 1000 Meter Abstand zwischen dem geplanten Windpark und der Bebauung großzügig bemessen wären.
Aufgrund der Höhe der Anlagen kann ich das nicht nachvollziehen. Andere Entfernungen sagt z.B  die WHO mit 2 km – 10 Km, in Dänemark gibt es Mindestabstände von 8 km – sogar innerhalb Deutschlands – (NRW) – ist die Aussage:
Mindestabstand 1500 Meter.

und zitiere Prof. Dr. iur. Erwin Quambusch und …

Hier der vollständige Inhalt als PDF-Datei.

Offener Brief von Fam. Neff

Am 05.02.2012 erhielten wir eine E-Mail von Fam. Neff aus Dettum:

An den / die
Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig Herrn Dr. Hoffmann
Zweckverband Großraum Braunschweig ( ZGB ) z. Hd. Herrn Palandt
Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel Herrn Pink
Verwaltungsvertreter d. Samtgemeindebürgermeisters Sickte Herrn Eulberg
Bürgermeister der Gemeinde Dettum Herrn Dietzsch
Braunschweiger Zeitung

Sehr geehrte Damen und Herren!

Am 1. Februar fand im Dorfgemeinschaftshaus Dettum eine Informationsveranstaltung statt, bei der die Herren Palandt und Thom vom ZGB uns erläuterten, nach welchen Kriterien für den Großraum Braunschweig neue Gebiete ausgewiesen werden, die sich für den Bau von  Windkraftanlagen eignen.
Danach befindet sich ein potentielles Gebiet direkt am Ortsrand von Dettum.

Uns allen ist klar, dass nach dem beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie …

Hier der vollständige Inhalt als PDF-Datei.

Offener Brief von Fr. Brigitte Tobias

Am 31.01.2012 erhielten wir eine E-Mail von Fr. Brigitte Tobias aus Dettum …

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich meinen Einspruch gegen einen geplanten Windpark aussprechen und meine allergrößten Bedenken zu dem geplanten Bauvorhaben eines MEGA Windparks zwischen Dettum und Ahlum äußern.

Die Region Asse, hier auch Dettum und Umgebung, ist durch die aktuelle Situation (bekannt durch Presse und Fernsehen) des Asseschachtes und …

Hier der vollständige Inhalt als PDF-Datei.

Offener Brief von Hr. Michael Werner an Bürgermeister Hr. Pink

Am 28.01.2012 erhielten wir eine E-Mail von Hr. Werner aus Sickte:

Sehr geehrter Herr Pink, sehr geehrte Damen und Herren des Rates,mit Verwunderung habe ich ihre Absicht zur Bürgerbefragung im „gesamten Stadtgebiet“ zum geplanten Windpark Dettum-Ahlum(-Apelnstedt) gelesen.

Wie werden wohl die Bürger entscheiden, die, wie viele andere auch, die Notwendigkeit zur alternativen Stromerzeugung sehen, jedoch dann – durch Ihre Bürgerbefragung im gesamten Stadtgebiet/in außenliegenden Ortsteilen – die Wahl haben zu entscheiden, ob eine derart mächtige Industrieanlage „vor ihrer“ oder „vor unserer Tür“ gebaut wird?

Wenn ein Windpark „weit weg“ vom …

Hier der vollständige Inhalt als PDF-Datei.

Offener Brief von Fam. Richter

Am 28.01.2012 erhielten wir eine E-Mail von Fam. Richter aus Apelnstedt:

Stellungnahme/Bedenken zur „Idee“ Windpark Ahlum-Dettum

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 11.01.2012 besuchte ich als Bürger der Ortschaft Apelnstedt eine Informationsveranstaltung der Interessenvertretung „Windpark Ahlum – Dettum“. Bereits zu Beginn der Veranstaltung wurde deutlich gemacht, dass sich sowohl die Stadt Wolfenbüttel, als auch die Gemeinde Dettum bereits positiv für eine Prüfung des Standortes ausgesprochen haben.
Als Mindestabstand der geplanten Anlagen zu den angrenzenden Ortschaften, u.a. Apelnstedt, wurden 1000 m genannt, bei einer Windkraftradhöhe von ca. 185-200m (Nabenhöhe ca. 135 m). Insgesamt soll der geplante Windpark 25 ! Anlagen umfassen, die in das Landschaftsbild …

Hier der vollständige Inhalt als PDF-Datei.

Offener Brief von Hr. Viktor Martin

Am 27.01.2012 erhielten wir eine E-Mail von Hr. Viktor Martin aus Dettum:

Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Schreiben möchte ich meine Bedenken gegenüber den Plänen der Windenergienutzung durch einen Windkraftwerkpark in der Umgebung Ahlum, Dettum, Apelnstedt und Hachum äußern. Erst vor zwei Tagen war ich am Vilgensee mit meiner einjährigen Tochter um die Enten zu beobachten. Dabei habe ich mir vorgestellt …

Hier der vollständige Inhalt als PDF-Datei.

Offener Brief von Fam. Beier

Am 27.01.2012 erhielten wir eine E-Mail von Fam. Beier aus Dettum:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großer Verwunderung haben wir von den Plänen zur Erstellung eines Windparks im o. g. Gebiet gehört. Aus diversen Gründen, die wir nachfolgend erläutern werden halten wir das Gebiet für nicht geeignet und die Pläne für nicht realisierbar.

  1. Gesundheitsgefährdungen
  2. Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Asse-Atommüll
  3. Zerstörung von schützenswerten Landschaften, Naturschutzgebieten

zu 1.: Das geplante Gebiet wird zwischen die Ortschaften Ahlum, Apelnstedt, Dettum, Hachum und Volzum förmlich hineingepresst, um …

Hier der vollständige Inhalt als PDF-Datei.

Offener Brief von Hr. Ingo Meyer

Am 27.01.2012 erhielten wir eine E-Mail von Hr. Ingo Meyer:

Meine Gedanken – Auch der Mensch ist schützenswert.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Einsprüche gegen einen Windpark müssen rein sachlicher Natur sein. Gerade in unmittelbarer Nähe zum geplanten Windpark Dettum/Ahlum befinden sich seit vielen Jahrhunderten weitläufige Lebensräume der auf der Erde beheimateten Gattung Mensch, je nach Bedarf auch Wähler, Bürger oder Steuerzahler genannt. Diese dort häufig vorkommende Spezies …

Hier der vollständige Inhalt als PDF-Datei.