Macht der Infraschall von Windenergieanlagen krank?

Unter dieser Überschrift berichtet die Zeitung DIE WELT Anfang März über eine staatliche Untersuchung in Dänemark. Zur Zeit werden bei unseren nördlichen Nachbarn kaum noch Windräder gebaut, weil es zu mehreren Vorfällen kam, die darauf schließen lassen, dass Infraschall, der von WEA’s ausgeht, doch nicht so ungefährlich ist, wie allgemein behauptet wird. Eine vom dänischen Staat in Auftrag gegebene Studie soll nun für Klärung sorgen.

Die Bürgerinitiative WINDPARK ADe begrüßt diese Initiative des Landes Dänemark. Wie von Seiten der BI schon immer gesagt, ist die Bürgerinitiative WINDPARK ADe nicht gegen die Energiewende. Es muß jedoch gewährleistet sein, daß von Windrädern keine Gefahren für die Anwohner ausgehen. Nebulöse Fakten, die nicht durch Forschungsergebnisse belegbar sind, oder Aussagen wie „Was man nicht hört, kann auch nicht schädlich sein!“ helfen hier nicht weiter. Fundierte Studien bzw. Forschungsergebnisse würden die Anwohner von Windparks in diesem Punkt deutlich mehr beruhigen.

Den Zeitungsartikel aus DER WELT finden Sie unter http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article137970641/Macht-der-Infraschall-von-Windkraftanlagen-krank.html

Aus „Wolfenbütteler Schaufenster“ vom 08.12.2013: Windenergie soll Landschaft nicht verschandeln

WF-SF-2013-12-08-CDU-Fraktion

Aus „WirtschaftsWoche“ vom 25.11.2013: Winde des Zorns

In der Zeitschrift „WirtschaftsWoche“ (Ausgabe Nr.48 vom 25.11.2013) steht unter der Überschrift „Winde des Zorns“ ein interessanter Artikel von Florian Zerfass. In ihm geht es um einen Ortsverband der Partei DIE GRÜNEN, der sich gegen den Bau von Windrädern auflehnt (zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken):

WirtschaftsWoche-2013-11-25-WindeDesZorns

Aus „Braunschweiger Zeitung“ vom 21.11.2013: Erneut Diskussion über den Windpark

In der Braunschweiger Zeitung erschien am 21.11.2013 folgender Artikel (zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken):

BZ-2013-11-21-DiskussionWindpark

Aus „Wolfenbütteler Schaufenster“ vom 13.11.2013: Ästhetische Windparks für mehr Akzeptanz

WF-SF-2013-11-13-Akzeptanz

Bürger zeigen ZGB die „rote Karte“

Weit über 100 Bürger waren am 05. November vor der Info-Veranstaltung des ZGB zur geplanten Ausweisung einer Windpotentialfläche zwischen Ahlum, Apelnstedt und Dettum vor der Lindenhalle zusammengekommen, um ihrem Protest lautstark Gehör zu verschaffen. Lesen Sie dazu den Bericht aus „WOLFENBÜTTEL-HEUTE“ vom 05.11.2013. Hier ein Bild von der Veranstaltung (Foto: Thorsten Raedlen):

Lindenhalle-2013-11-05

 

 

 

Vogelbeobachtungen am Vilgensee

Am 25. April stand der folgende Bericht über den Vilgensee in der WOLFENBÜTTELER ZEITUNG:

Aus “Wolfenbütteler Schaufenster” vom 24.02.2013: Abholzungen in Ahlumer Feldmark und am Vilgensee

Aus „Braunschweiger Zeitung“ vom 07.09.2012: Bürgerbefragung zum Windpark, leider mit falschen Darstellungen

Am 07.09.2012 erschien in der Braunschweiger Zeitung ein Artikel über die bevorstehende Bürgerbefragung. Leider enthielt dieser Artikel einige unrichtige Sachverhalte, die wir im nachfolgenden Dokument, in der der Zeitungsartikel enthalten ist, richtig stellen möchten. Zum Lesen bitte auf das Bild klicken.

Aus „Braunschweiger Zeitung“ vom 29.08.2012: Ökostrom-Förderung wird gebremst!

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken: